Montag, 6. Oktober 2014

Was haben Atemprobleme und loslassen gemeinsam?

Im ersten Moment wohl wenig.. aber sie teilen sich einen Punkt am Körper (-:


Frustration, Ängste und Verzweiflung schlagen sich also förmlich auf die Atmung, denn sie manifestieren sich an der Stelle im Körper, in dem auch die Atemprobleme wohnen.




Wenn du also das Gefühl hast, dir bleibt regelrecht die Luft weg, weil dir alles zu viel ist, oder du einfach auch nur das Gefühl hast nicht genügend Luft zu bekommen mach folgendes:


Setz dich aufrecht aber bequem hin und lass deine Schultern fallen ( das geht (-: ). Such dir den Punkt im oberen äußeren Bereich der Brust, 3 Finger breit unterhalb des Schlüsselbeins. Das machst du mit der linken Hand auf der rechten Brustseite und umgekehrt. Deine Arme sind also überkreuzt.  Du wirst nicht lange suchen müssen, du wirst sie gut spüren. Dann bleibst du drauf.. reibst sie und drückst sie 2 bis 3 Minuten. Beide, gleichzeitig. Geh dabei in deine Atmung und schau was passiert.

Geniess die sofortige spürbare Erleichterung ...
und hab einen schönen Start in die sonnige Herbstwoche (-:

www.entspannung-im-hof.at

Keine Kommentare:

Kommentar posten