Dienstag, 22. April 2014

hatschiiiiii..oder... immer der nase nach (-;



Hast du dich schon mal gewundert, warum dich dein Schnupfen immer den ganzen Winter lang verfolgt? Oder warum du gerade an Tagen, an denen du besonders wichtige Termine hast auch noch einen Kopf hast, der kurz vor der Explosion steht? Warum deine Schultern so schmerzen, obwohl du sie doch gar nicht sonderlich strapaziert hast?


Dein Körper sendet dir Signale! Erst leise..immer wieder..dann lauter...und lauter...


Stress ist böse (-: das trau ich mich jetzt einfach so zu schreiben. Es gibt ihn schon, den "guten Stress", der dich last Minute dazu bewegt Unmögliches möglich zu machen, aber auch er ist im Grunde böse. Weil er dich an deine Grenzen schickt, und oft auch weit darüber hinaus. Dann sitzt du stundenlang ohne Pause am Pc, trinkst zu wenig, isst zu viel oder umgekehrt. Im Kopf dreht sich alles, die Schultern wandern nach oben.. und dort bleiben sie dann mitunter, weil ja gleich wieder ein Projekt ansteht, oder die Kinder ja die letzten Wochen viel zu kurz gekommen sind, der Partner einen nur noch vom Foto kennt, und gekocht hat man auch schon ewig nichts mehr. Dazwischen läutet dauernd das Telefon, das du ohnehin nur noch gezielt abhebst. Und somit liegen dir dann auch noch einige mehr oder minder wichtige Rückrufe "im Magen". Der dann irgendwann auch noch der Meinung ist, sich rühren zu müssen. Denn auf den kannst du ja nicht auch noch schauen, wo du ja eh schon nicht mehr weisst wo dir der Kopf steht.  Das ließe sich jetzt beliebig ergänzen..aber ich denke du verstehst worauf ich hinauswill (-:


Stress manifestiert sich im Körper. Er hinterlässt Spuren, setzt Zeichen.


Bleiben wir beim Schnupfen. Du bist gestresst. Dein ganzer Körper ist damit beschäftigt die Immunabwehr aufrechtzuerhalten und zu funktionieren. Du isst unregelmässig, schläfst zu wenig und das schlecht, hetzt von A nach B. Das macht er alles mit, aber irgendwann hat er die Nase voll! (-: Aber ok, mit Schnupfen kann man weitermachen. Da muss man nicht mal das Tempo drosseln. Taschentücher eingesteckt und weitergehts. Was liegt für deine Nase dann näher, als sich Verbündete zu suchen. Man kann ja mal die Nebenhöhlen fragen, ob sie mitmachen. Päng, kommt eine saftige Nebenhöhlenentzündung dazu. Das tut dann auch schon weh!  ok, auch damit kann man noch weitermachen...das Hamsterrad dreht sich ja, du musst funktionieren. Termine, Termine.... Gut, denkt sich die Nase..dann setzen wir noch eins drauf und bringen ein wenig Eiter ins Spiel. Damit wird's dann schon schwieriger im Hamsterrad (-;


Im Grunde will dir dein Körper nur sagen dass du dein Tempo drosseln sollst. Zurück zu dir kommen. Dir Zeit nehmen auf dich zu hören und in dich zu spüren.


Bevor er dich mit einer Sinusitis, einem Bandscheibenvorfall oder Ekzemen außer Gefecht setzen muss!


Wenns denn dann aber schon soweit ist, dein Körper nach Leibeskräften schreit, gilts was zu tun. Da reicht dann kein Kurzurlaub, der nicht mal lang genug ist, um den Kopf zu beruhigen. Auch wenn das ein guter Anfang ist (-:
Dein Körper hat ein elefantöses Gedächtnis. Stress hat Zeichen gesetzt. die kannst du nicht einfach in ein paar Tagen wegentspannen. Die wollen aufgeräumt und behoben werden. Wie diese kleine unerreichbare Stelle zwischen den Schulterblättern, die sich immer wieder rührt. Sie ist da..und sie wird darauf lauern, ob du dich wieder übernimmst, und dann wird sie anfangen zu schmerzen. Immer und immer wieder. Oder dein Knie. Das abgeklärterweise gar nichts hat. Jeder Orthopäde wird dir bestätigen, dass dein Knie gesund ist. Alle Bänder dort wo sie sein sollen (-; und trotzdem tuts weh! Plötzlich..aus dem Nichts.
Da kannst du dich dann fragen, was dich an deiner Bewegung hindert. Wohin du dich eigentlich bewegen möchtest, aber nicht kannst, dich nicht traust....


Stress hinterlässt Spuren. Ich kanns gar nicht oft genug erwähnen.


Aber es gibt Hilfe.


Die Asiaten sehen den Menschen nicht nur ganzheitlich, sondern auch als ein, von Energiebahnen durchzogenes Konstrukt. Wenn sich jetzt, mitten in so eine Energiebahn ein Stresspunkt setzt, ist die Bahn blockiert. Das Qui kann nicht mehr fließen. Und mit jeder stressigen Situation triggerst du diesen Punkt. Bis sich ein weiterer dazugesellt .. und noch einer ...und schwupps, ist die Energie nicht mehr dort wo sie hingehört, oder wo sie fließen sollte. Du bist müde, ausgepowert, kraftloser als sonst...und schon reagiert die Nase, das Knie, der Kopf usw. siehe oben (-:


Nuad ist eine wunderbare Methode, deinen Körper mal aufzuräumen. Blockaden zu lockern, und ihnen somit die Möglichkeit zu geben sich zu lösen. Und zwar im ganzen Körper. Von den Zehenspitzen bis zu den Haarwurzeln. Bis die Energie wieder durch deinen Körper fließen kann. Ungehindert! Sich in dir ausbreiten, und dir das Gefühl zurückgibt, Bäume ausreißen zu können. Richtige Bäume, keine Grashalme (-;


Deine Kraft ist in dir. auch wenn du sie nicht spürst, weil du sie irgendwo blockierst. sie ist da! Lass sie raus aus ihrem Gefängnis (-:


Tu dir gutes! Und hab einen wunderschönen, kraftvollen Tag!


(-:


Terminvereinbarung unter www.entspannung-im-hof.at







Keine Kommentare:

Kommentar posten